Appreciative Inquiry

AI

Appreciative Inquiry (AI), die “Wertschätzende Erkundung”, ist das ideale Instrument für Themen, die die Entwicklung der Unternehmenskultur oder Veränderungsprozesse betreffen, wobei die Basis auf dem Besten aufbaut, das in der Organisation vorhanden ist – also bei den einzelnen Mitarbeitern und in der
Historie des Unternehmens.

AI ist sowohl Interview-Methode als auch Prozessarbeit für kleine und große Gruppen in der Gründungsberatung, der Prozessevaluation und der Arbeit in Unternehmen. AI baut auf dem Besten auf, was schon vorhanden ist – auf den Ressourcen der Organisation. Das, was schon gut funktioniert, wird ans Licht geholt und verstärkt. Dies Ressourcen zeigen ausdrücklich, wozu die Organisation fähig wäre, und wohin sie sich aufschwingen könnte. Wir nennen sie auch die “Juwelen” der Organisation.

Diese zu identifizieren und bekannt zu machen, so dass
alle davon lernen können, ist das Herzstück der Arbeit
mit AI.

Wir sind es gewohnt, unseren Fokus auf das zu richten, was nicht funktioniert. Probleme müssen identifiziert, analysiert und gelöst werden. Betrachtet man Probleme jedoch als Symptome für eine Blockade in der Organisation und betrachtet diese lösungsorientiert, ergeben sich ganz neue Möglichkeiten. Und das Problem ist – ohne das wir uns darum – kümmern – verschwunden.

Denken Sie an den klassischen, systemischen Grundsatz:

Die Lösung hat nichts mit dem Problem zu tun.

Richten wir also unseren Blick auf die wertvollen Ressourcen der Mitarbeiter, auf die kleinen und großen Schätze, die dort noch im Verborgenen auf ihre Entdeckung warten. AI ist eine kraftvolle Methode für Change-Prozesse und positive Veränderungen, zugleich aber auch mehr. AI begründet eine neue Haltung, eine Philosophie.

Zentrales Element von AI ist das Interview. Im AI-Interview wird nach Erfolgsgeschichten, nach Höhepunkten und Zeiten geforscht, in denen der Interviewpartner besonders begeistert, lebendig und aktiv war.

„Bitte erinnern Sie sich an einen Zeitraum, der für Sie ein echter Höhepunkt war. Eine Zeit, in der Sie besonders begeistert waren, sich wohl und lebendig fühlten, in der Sie sich vielleicht besonders gut einbringen und etwas in unserer Organisation bewirken konnten. Was ist da genau geschehen? Wer war dabei? Was ermöglichte dieses Erlebnis? Was können wir daraus lernen?”

Ausgehend von den Antworten, die in zahlreichen Interviews gesammelt werden, wird eine neue Zukunft für das Team oder für die Organisation gestaltet.